Dringlichkeitsantrag zur BDK: Vorbereiten auf Neuwahlen – Spitzenkandidat*innen

Sollte es zu Neuwahlen kommen, so beschließt die BDK, mit neu zu wählenden Spitzenkandidat*innen in diesen Wahlkampf zu ziehen.

Begründung:

Wir danken unseren bisherigen Spitzenkandidat*innen und allen Verhandler*innen für ihre schwere und aufopferungsvolle Arbeit der letzten Monate. Für einen Neustart in der jetzigen schwierigen politischen Lage brauchen wir jedoch neue Kräfte, auch mit einem deutlichen „Abstand zu Jamaika“. Die bisherige Spitzenkandidat*innen sind nach den letzten Wochen in der deutschen Öffentlichkeit in Richtung Jamaika festgelegt. Unsere Satzung schreibt keine Wahl per Urabstimmung verbindlich vor (§24 (7) „Über Spitzenkandidaturen der Bundespartei aus Anlass allgemeiner Wahlen kann die Urwahl durchgeführt werden.“  Bei den sich abzeichnenden Zeitplänen wäre eine erneute Urabstimmung nicht machbar.


Link zum Unterzeichnen

(nur Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen)

Bei Problemen mit dem Unterzeichnen:

Für Nicht-Angemeldete Unterstützer*innen:

Ihr müsst auf die Seite https://netz.gruene.de/ gehen und euch mit Namen und Passwort einloggen. Falls ihr diese nicht oder nicht mehr oder noch nicht habt, gilt: „Falls ihr eure Zugangsdaten nicht mehr wisst, schreibt eine Mail an netz@gruene.de“ mit Euren Namen, Adresse, KV und logischerweise Mailadresse. Ihr müsstest dann an Werktagen innerhalb von 24 Stunden diese Daten per Mail bekommen, wenn nicht bitte ich um Mitteilung, ich hake dann nach. Wenn ihr diese habt geht ihr auf die Seite

https://antraege.gruene.de/bdk42/Vorbereiten_auf_Neuwahlen_Spitzenkandidatinnen-42425

 

und könnt dort nach Anmeldung ganz normal unterschreiben, als „Person“ (DIE Einstellung müsste voreingestellt sein, es geht auch als OV oder KV usw., macht aber hier keinen Sinn, nur bei der Antragstellung).

ALTERNATIV druckt ihr den Antrag aus (müsste auf 1 Seite passen), unterschreibt diesen, inkl. KV-Nennung und scannt ihn ein und schickt den Scan per Mail an mich  ( kwkoch@gmx.de ) oder schickt ihn per Fax (06592 6150001) an mich, ich melde das dann an Gremien weiter.

herzliche Grüße

KW Koch

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld