Werner Graf: Warum Robert Habeck sich entscheiden muss

Der angeblich alte linke Zopf der Trennung von Amt und Mandat soll abgeschnitten werden, damit die Grünen in den Strukturen „moderner“ werden.

Doch die Trennung von Amt und Mandat aufzuweichen, ist Quatsch. Sie ist nicht altbacken, sondern sinnvoll. Sie folgt der Logik, dass es etwas anderes ist, ob man als Minister Regierungshandeln erklärt und umsetzt oder ob man als Parteivorsitzender für die Durchsetzung grüner Programmatik kämpft. Es gibt auch durchaus unterschiedliche Interessen: die aller Menschen in Schleswig-Holstein sind andere als die der grünen Mitglieder.

Zum Gastbeitrag im Tagesspiegel

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld