Frieden jetzt.

47. Bundesdelegiertenkonferenz am 28.-29.1.2022

Liebe Grün-Linke, herzlichen Dank für eure tolle Unterstützung vor und bei der BDK.

Mehr in Kürze 

Euer Orga-Team :-)))


 

Unsere Infos zur 47. Bundesdelegiertenkonferenz

Der folgende Link führt zu einem Angebot von uns, hauptsächlich gerichtet an Delegierte zum Bundesparteitag. Wir bitten darum, sich hier nur einzutragen, wenn du von deinem GRÜNEN Kreis-Verband delegiert bist oder als Gast an der BDK teilnehmen möchtest. Das Portal unterstützt Austausch, Information, Rückmeldungen und Verbreitung  wichtiger Anträge während der BDK.

Klick hier zur Anmeldung für das Bundesdelegierten-Portal des Netzwerkes uGL

Bei Bedarf werden wir zu themenspezifischen Online-Meetings (Friedenspolitik, Satzung, Wahlen …) einladen. Das ersetzt zwar die früher üblichen Meetings vor Ort nicht, ist aber Corona-bedingt erst einmal ein Angebot ist.

 

Alle Informationen zur 47. BDK und Anträge

findet ihr unter https://antraege.gruene.de/

 

Zur Unterstützung empfohlene Änderungsanträge:

  • DIE NUKLEARE TEILHABE NICHT AUF JAHRZEHNTE FESTSCHREIBEN! – hier…
  • AUFRÜSTUNGSSPIRALE BEENDEN: ENTSCHIEDENE FRIEDENSPOLITIK STATT DROHEN MIT DROHNEN! – hier…

Unterstützung für “Keine bewaffneten Drohnen für die Bundeswehr”hier unterzeichnen…

  • NEU: UNABHÄNGIGKEIT DES BUNDESVORSTANDES WAHREN – TRENNUNG VON AMT UND MANDAT STÄRKER VERANKERN! – hier…
  • UKRAINE: DEESKALIEREN UND STABILISIEREN – hier…
  • AUFKLÄRUNG FORCIEREN, NICHT VERSCHLEPPEN! – hier… , Überweisung an Bundestagsfraktion, Verfahrensvorschlag zugestimmt (siehe Kommentar).
  • PRESSEFREIHEIT SCHÜTZEN – ASYL UND FREIHEIT FÜR JULIAN ASSANGE! – hier…
  • Siehe Änderungsantrag zu A 03-001 Assange, hier

 


Das Netzwerk Unabhängige Grüne Linke bietet Delegierten ein Portal zum Austausch, Information und Verbreitung von Messages zur Antragsunterstützung an.

Zum Anmelden Interessierter hier…

1 Kommentar

  1. Simon Lissner

    Liebe Freundinnen und Freunde,
    zur Zustimmung zum Verfahrensvorschlag “Überweisung an Bundestagsfraktion” nehme ich Stellung wie folg:

    Nach zahlreichen Gesprächen, habe ich dem von der Antragskommission vorgeschlagenen Verfahren zugestimmt. Dies hat zum einen den Grund, dass wir einen Dringlichkeitsantrag nicht hätten begründen können. Diesen aber hätte es gebraucht, um unseren Vorschlag zur Güte, noch einzubringen. Dabei war die an der Diskussion beteiligte Kollegin von der Antragskommission nicht abgeneigt unserem neuen Text gegenüber. Einfach eine Niederlage zu kassieren und dabei noch ausgerechnet die Leute gegen uns zu haben, die bereits intensiv und positiv an der Sache arbeiten und versprechen, die Schande der Vorgängerregierung zu heilen, schien mir nicht sinnvoll.

    Grundsätzlich bedeutet dieses Verfahren, dass es nun an uns liegt, darauf zu achten, dass wir in den weiteren Fortgang der Diskussion vor Beschlüssen der Fraktion einbezogen werden und an Initiativen in der Sache beteiligt zu werden. Dabei haben die Fraktionskolleg*in Mihalic und Notz bekanntlich „Vorschusslorbeeren“.

    Sollte das nicht im gewünschten Sinne voran gehen, haben wir selbstredend, aufbauend auf den gemachten Erfahrungen, einen neuen Antrag für die kommende BDK zu formulieren.

    Ich danke für die Unterstützung, und entschuldige mich dafür, falls ich damit nicht in deinem/euren Sinne gehandelt habe.

    Simon Lissner
    (KV-Limburg-Weilburg)

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel