Interview: COP 23 und die US-Klimapolitik

EnergieAgentur.NRW – Ein Interview mit Manfred Fischedick und Hermann Ott

Entwicklung und Fortschritt bedeuten ständige Veränderungen. Manchmal geschehen diese Veränderungen unmerklich, manchmal dominieren sie unsere Wahrnehmung – und manchmal scheinen die Veränderungen gar kein Fortschritt zu sein, wie zum Beispiel die Klimaschutzpolitik der neuen amerikanischen Regierungsadministration. Vor dem Hintergrund der Klimakonferenz COP23, die im November in Bonn stattfinden wird, sprach die EnergieAgentur.NRW dazu mit Prof. Dr. Hermann Ott (ex-MdB) und Prof. Dr. Manfred Fischedick vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie.

weiterlesen bei der EnergieAgentur.NRW

Homepage von Hermann Ott

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld